Plastik selbst recyceln

In den Niederlanden werden nur zehn Prozent des eingesammelten Plastik-Mülls recycelt. Der Designer Dave Hakkens fragte sich, was Gründe dafür sein könnten. Und er stellte fest, dass Recycling-Maschinen sehr kompliziert aufgebaut und vor allem sehr teuer sind. Also hat er eine Recycling-Maschine gebaut, die preiswert ist und (fast) jeder nachbauen kann. Was damit alles möglich ist, zeigt Dave im Film von Love Green.

Veröffentlicht unter Müll, Resourcen | Kommentar hinterlassen

Partizipation & nachhaltige Entwicklung

Partizipation & nachhaltige Entwicklung in Europa ist eine Plattform mit unzähligen Informationen, Materialien, Links und Praxisbeispielen zum Thema Beteiligung – sehr lohnenswert!
Veröffentlicht unter Bürgerbeteiligung | Kommentar hinterlassen

Glänzende Aussichten

Ausstellung „Glänzende Aussichten“ 
bis 15. Juli in der Zentralbibliothek Essen

In 99 Karikaturen zu Themen wie Lebensstil, Konsum, Klimawandel und Gerechtigkeit wagen 40 Karikaturistinnen und Karikaturisten einen überraschend anderen Blick auf die Herausforderungen unserer Zeit.

Die Ausstellung tourt seit ihrer Eröffnung von einem Ausstellungsort zum nächsten. Sie wird zum Beispiel in Schulen, Bibliotheken und Akademien gezeigt und ist entleihbar bei Misereor München und Berlin. Zusätzlich stehen Bildungsmaterialien und Postkarten zur Verfügung.

 

Veröffentlicht unter Medien, Nachhaltigkeit, Veranstaltung | Kommentar hinterlassen

Weltflüchtlingstag

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

Schnell noch unterschreiben

Europäische Bürgerinitiative gegen Glyphosat:
Bis Ende Juni brauchen wir 1.000.000 Unterschriften!

Veröffentlicht unter Aktuelles, Tiere, Weltweit, Wirtschaft | Kommentar hinterlassen

Das Ende von „schneller, höher, weiter“

Weltweit wächst eine junge Generation heran, die weitgehend kosmopolitisch denkt und fühlt: Die jungen Globalen. Sie stehen für einen grundlegenden Wertewandel, der vielschichtig und vielseitig ist. Ein gekürzter Artikel der Studie „Die Neue Achtsamkeit“ von Lena Papasabbas über die „Generation Global“ beim Zukunftsinstitut ist sehr lesenswert! Auszug:

„Die jungen Globalen sind aufgeklärt über Massentierhaltung, Kinderarbeit, Umweltverschmutzung und Lebensmittelverschwendung. Dieses neue Bewusstsein schwingt bei ihren Kauf- und Konsumentscheidungen mit. Für sie ist es genauso verpönt, bei Primark einzukaufen wie bei McDonald’s zu essen oder Pelz zu tragen. …

Die Vertreter der Generation Global haben im Gegensatz zu ihren Eltern längst begriffen, dass die Lösungen für globale Fragen transnational sein müssen. Sie wissen, dass ihre Chance, die Welt zu verändern, innerhalb der nationalen Bezugsrahmen mit der nationalstaatlichen Weltsicht der Alten gering ist. Sie wissen auch, dass sie als Weltbürger zu einer gefragten Ressource werden. Sie finden Seelenverwandte und geistige Heimat auch auf anderen Kontinenten. Die Generation Global hat sich von der Geografie emanzipiert. Ihr Resonanzraum ist die Welt.“

Veröffentlicht unter Akteure, Weltweit | Kommentar hinterlassen

13 Produkte, die du nicht mehr kaufst, wenn du weißt, was sie anrichten

Viele Konsument*innen kaufen gerne prominente Marken, weil sie dank cleverer Werbung nur ihre beste Seite kennen. Sieht man genauer hin, beginnt der Glanz vieler Produkte schnell zu verblassen. Lass dich nicht von großen Namen einlullen – Utopia zeigt dir bessere Alternativen!

Veröffentlicht unter Konsum, Nachhaltigkeit | Kommentar hinterlassen