Elysium – eine Stille Reise ins Herz unserer Natur

Ein Kurzfilm ohne Worte, ohne Musik. Bilder, inspiriert aus dem Erleben der beiden jungen Filmemacher Jan Temmel und Nathan Arns:

Was geschieht in uns, wenn wir uns unmittelbar auf unsere Natur einlassen?

Ein halbes Jahr lebten wir in der weitläufigen Wildnis Ostkanadas. In dieser Zeit entstand die Idee zu diesem Film.

Ermöglicht wurde unser Projekt durch Crowdfunding. Unser Dank gilt alle Unterstützern, ohne die dieser Filme nie entstanden wäre.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Medien, Natur, Weltweit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s