Heute: Investorenschutzabkommen – Beispiel Ecuador

24.11.17 um 18.30 Uhr
Alte Feuerwache

Freihandelsabkommen wie TTIP, CETA, TISA und viele mehr haben eine neue “Qualität” erreicht. Treffender wäre die Bezeichnung “Freihandelsfallen” oder “Investorenschutzabkommen”, denn deren Schutz gilt Investoren, nicht aber Mensch & Mitwelt …

Das “Wuppertaler Aktionsbündnis gegen TTIP und andere Freihandelsfallen” hat Pedro Paez eingeladen, um über bilaterale Wirtschafts- und Handelsverträge und die Erfahrungen in Ecuador zu sprechen.

Pedro Paez aus Ecuador  war langjähriger Beauftragter der Regierung Ecuadors für die Entwicklung einer neuen Finanzmarktarchitektur (Banco del Sur, Sucre), ehemaliger Wirtschaftsminister, Mitglied der Kommission zu Überprüfung der Schulden in Ecuador (Schulden Audit), Mitglied der Stiglitz Kommission bei der UNO und seit fünf Jahren Leiter der “Superintendencia de Control del Poder de Mercado” (eine Art Bundeskartellamt) und in der Kommission für Audit von bilateralen Verträgen.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.
Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen.

Interessante Hintergrundinfo in deutsch: https://amerika21.de/analyse/178008/ecuador-investionsabkommen

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter CETA, TiSA, TTIP, Veranstaltung, Weltweit, Wirtschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s