Energie aus der Wasserleitung

In New York herrscht großer Druck. Zumindest in den Trinkwasserleitungen. Deshalb hat die US-Metropole ein Pilotprojekt gestartet, um den Wasserdruck in elektrische Energie umzuwandeln. Ähnlich wie bei einem richtigen Wasserkraftwerk. Momentan kommt das Wasser in den Gebäuden auf ganz natürliche Weise mit einem Druck von 41 bar an – ausreichend, um das Wasser ohne zusätzliche Pumpen bis in den sechsten Stock zu befördern. Damit Geräte und Wasserhähne nicht kaputt gehen, wird der Leitungsdruck bisher jedoch über Druckminderer auf ein Zehntel gesenkt. Anstelle dieses Druckminderers kommt beim Flow-to-Wire-System von Rentricity jedoch ein spezielles Ventil zum Einsatz, das den Wasserdruck zur Energie-Erzeugung nutzt.

(Quelle: Love Green)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Energie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s