Man kann lernen, mehr zu fühlen

KKL Impuls mit der Neurowissenschaftlerin Tania Singer

Die Neurowissenschaftlerin und Philosophin Tania Singer war zum Abschluss der zweiten Saison beim Publizisten Marco Meier zu Gast im KKL Luzern. Bei der Gesprächsreihe KKL Impuls sprach sie über Gefühlsnetzwerke im Hirn, das überholte Konzept des Homo oeconomicus und wie man lernen kann, mehr zu fühlen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Glück, Soziales veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s