Gewaltfreie Seidenstoffe

Traditionell wird Seide aus Kokons der Seidenraupen gewonnen. Um an den Seidenfaden zu gelangen, werden die Larven mit heißem Wasserdampf getötet. Wie es auch anders geht, zeigt eine Seiden-Manufaktur aus Leipzig. Hier werden Produkte angeboten, deren Seidenfaden von den Kokons erst abgesponnen wird, wenn der Falter geschlüpft ist. Auch wenn der für die so genannte Ahimsa-Seide benötigte Kokon durch das Schlüpfen beschädigt wurde, können daraus schöne Seidenstoffe entstehen. In der Leipziger Seiden-Manufaktur Seidentraum gibt es neben der gewaltfreien Ahimsa-Seide auch GOTS-zertifizierte Bio-Seide, verarbeitet zu Tüchern oder als Meterware.
(Quelle: Love Green)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kleidung, Tiere veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s