Mit Olivenkernen grillen

Nun beginnt sie wieder, die Zeit des Grillens auf Balkonen, Terrassen oder in der Natur. Doch was die meisten nicht wissen: Ein großer Teil der Grillkohle wird aus Tropenhölzern gewonnen – allein im Jahr 2010 waren es in Deutschland über 200.000 Tonnen. Hinzu kommt, dass beim Verbrennen der Holzkohle CO2 freigesetzt wird. Wie es auch anders gehen kann, zeigt das Frankfurter Unternehmen OlioBric. Statt Holz werden hier Olivenkerne verarbeitet, die aus der Olivenölpressung stammen. Die Briketts sind frei von chemischen Zusätzen, sie sind geschmacks- und geruchsneutral und sorgen für ein langandauerndes Grillvergnügen. Da die OlioBric Grill-Briketts CO2-neutral sind und der Abholzung von Wäldern vorbeugen, werden sie als einzige Grillkohle auch vom NABU empfohlen. Zu kaufen gibt es die korrekte Kohle bei diversen Bio-Supermärkten oder online zum Preis von 8,99 Euro für den 3-Kilo-Beutel.
(Quelle: Love Green)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ernährung, Garten, Konsum veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s