Neid … begegnet mir immer öfter

„Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung“
(Wilhelm Busch
)

Neid ist eine Empfindung bei der jemand, lt. Duden, einem anderen dessen Besitz oder Erfolg nicht gönnt und selbst haben möchte. Dem Neid zugrunde liegt meist ein Leistungsdenken, bzw. die Definition über Leistung, Arbeit und Erfolg.

Neid entsteht durch Minderwertigkeitsgefühle, aus einem Mangel an Selbstvertrauen und Entschlusskraft, Abneigung, Hass, Ärger, Kleinmut, Verzagtheit, übersteigertem Ehrgeiz und einer selbst empfundenen Unterlegenheit.
In den meisten Fällen wird der empfundene Neid nicht zugegeben. Viele Menschen schämen sich für ihren Neid und unterdrücken diesen.

Strategien gegen Neid können können das zugrundeliegendes Leistungsdenken verändern. Folgende Vorgehensweise eignet sich besonders:

    • Analysiere den Ist-Zustand / Situation-Beschreibung
      (=Erkenne und benenne den Neid.)
    • Sei ehrlich zu dir selbst.
    • Mach dir klar, dass der Neid an dir selbst zehrt.
    • Achte auf das neue Gefühl und vergib dir selbst und anderen.
      (=Begnadige dich und die anderen.)                                                                  (Quelle)
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s