Einfach aufribbeln

Früher war es gang und gäbe, Wollsachen einfach aufzuribbeln und Neues daraus zu stricken. Heutzutage landen ausrangierte Pullover bestenfalls im Altkleider-Container und es wird neue Wolle gekauft. Das wollte Meghan Navoy, eine Textil-Designerin aus New York, ändern und gründete das Label „Wool Story„. Was sie dort macht und wie aus recycelter Wolle neue Kleidung entsteht, erzählt Meghan im Film von Love Green.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Konsum veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s