Degrowth City Wuppertal?

Projekt „Wohlstands-Transformation Wuppertal“

Sowohl Bevölkerungszahl als auch Industrie in Wuppertal schrumpfen. Dennoch, oder auch gerade deshalb, befindet sich die Stadt mitten in einer Transformation hin zu einer neuen, ressourcenunabhängigen Wahrnehmung von Wohlstand. In dem transdisziplinären Projekt „Wohlstands-Transformation Wuppertal“ (WTW) wird in Reallaboren untersucht, wie gesellschaftliche Initiativen wie z. B. Utopiastadt zur Wohlstandsproduktion beitragen können. Damit tritt WTW in den Dialog mit Wuppertaler Bürgerinnen und Bürgern und eröffnet die Debatte, welchen Wohlstand Wuppertal will, schreiben Michael Rose und Katharina Schleicher, beide wissenschaftliche Mitarbeiter im Projekt, in ihrem Blog-Beitrag „Degrowth City Wuppertal?“ auf der Internet-Plattform „Postwachstumsgesellschaft“. Die Stadt könne sich zum Transformationsvorbild entwickeln und von den im Projekt entwickelten Tools und gesammelten Erfahrungen könnten andere Städte profitieren. Der komplette Beitrag steht online zur Verfügung unter: http://tinyurl.com/pfhdcl2

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Wandel, Wuppertal veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s