Glyphosat auch in Ihrem Stoffwechsel?

Machen Sie den Test!

Erste Stichproben-Untersuchungen geben Anlass zur Sorge: Das gefährliche Ackergift Glyphosat findet sich inzwischen fast überall, in Gewässern und Lebensmitteln, in menschlichem Urin und sogar in der Muttermilch.

Würden auch Sie gerne wissen, ob Sie Glyphosat im Körper haben? Dann können Sie jetzt nicht nur Ihre eigenen Werte erfahren, sondern gleichzeitig an einer bislang einzigartigen, deutschlandweiten Studie teilnehmen. Denn bisher wurde nicht hinreichend untersucht, welches Ausmaß die Glyphosatbelastung in der Bevölkerung tatsächlich hat. Das will das Umweltinstitut München e.V.  ändern: Über 1000 Urinproben von Freiwilligen sollen die Datengrundlage für eine belastbare Studie schaffen. Initiator ist die Kampagne „Ackergifte? – Nein Danke!“, die 2014 von der Bürgerinitiative Landwende zusammen mit dem Umweltinstitut und weiteren Partnerorganisationen ins Leben gerufen wurde.

Bundesweit finden in vielen Städten Veranstaltungen statt, bei denen man zum Selbstkostenpreis von 45 Euro ein Urinprobenset mit nach Hause nehmen und im Labor auswerten lassen kann. Sie können sich die Sets auch direkt zuschicken lassen. Auf der Homepage finden Sie mehr zu den Hintergründen der Aktion und erfahren, wie und wo Sie den Urintest bestellen können.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ernährung, Gesundheit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s