Eröffnung. Wunschort.

Lebe Liebe Deine Stadt. Tanz und Performance bewegen Wuppertal
Künstlerische Modellstadtinstallation, Schaufensterkunst, Archiv, Kunstaktionen und Interventionen.

Mit unserem Wissen, unseren Wünschen und unserem Tun bewegen wir gemeinsam Wuppertal.

Mit der Eröffnung des „Wunschorts“ fällt am Samstag, 19. September, der Startschuss zu „Lebe Liebe Deine Stadt“.

Über die Kunst will „Lebe Liebe Deine Stadt“ Wuppertal bewegen. Gemeinsam mit  den Menschen möchte das soziokulturelle Projekt die Stadt erforschen und verwandeln. Für Alle, die an der Vision einer lebenswerteren Stadt kreativ mitwirken möchten, bietet das Kommunikationszentrum „die börse“ vom 19. September – 22. November 2015 mit dem „Wunschort“ einen ersten Treffpunkt in der Innenstadt an. Weitere Stationen in anderen Stadtteilen folgen. Diese Zwischennutzung ist die erste Transformation öffentlichen Raums von „Lebe Liebe Deine Stadt“. Sie schafft eine Basis für Kunstprojekte, an denen jeder mitwirken kann. In Zusammenarbeit von Künstlern und Bürgen soll das kreative Potential der Stadt sichtbar gemacht und weiter entwickelt werden.

Mitwirkende: Dirk Arndt Uta Atzpodien Dagmar Beilmann Hilde Kuhlmann Ute Kranz Nusara Mai-ngarm Mobile Oase Daniela Raimund Mark Sieczkarek Kenji Takagi Mandy Wiegand und assoziierte Künstlerinnen und Künstler

Künstlerische Leitung: Dr. Uta Atzpodien und Dagmar Beilmann

Eröffnung 19. September 2015 12 – 16 Uhr
Öffnungszeiten Mo/Mi/Fr 12 – 18 Uhr
Ort Friedrichstraße 63 42105 Wuppertal

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kunst, Veranstaltung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s