Öffnet Eure Türen für Flüchtlinge

Johannes Slawig fürchtet um die Ausgeglichenheit unseres städtischen Haushaltes 2016/2017. Insbesondere für die zusätzlichen Kosten für die Unterbringung von Flüchtlingen und sozialen Hilfen seien zusätzliche Mittel von Bund und Land dringend notwendig, wie der Wuppertaler Rundschau (15.06.15) zu entnehmen war.

Das Problem hat nicht nur Wuppertal. Dieter Janecek, der wirtschaftspolitische Sprecher der Grünen im Bundestag überraschte mit diesem Vorschlag: Er ist der Meinung, dass viel mehr Deutsche Flüchtlinge Zuhause aufnehmen und dafür vom Staat belohnt werden sollten.

„Ich bin dafür, dass Menschen motiviert werden, Gutes zu tun“, sagte Janecek der Huffington Post. „Finanzielle Anreize für die private Aufnahme von Flüchtlingen wären wünschenswert. Dies würde insbesondere überforderte Kommunen schnell und wirksam entlasten.“

Egal ob es nun zu einer Förderung kommt oder nicht:
Wer Flüchtlinge bei sich aufnehmen will, den unterstützt Flüchtlinge Willkommen durch Beratung, Vermittlung passender Mitbewohner und Begleitung. Großartige Idee, großartiges Engagement – Danke!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Akteure, Aktuelles, Soziales veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s