Eilmeldung der Albert-Schweitzer-Stiftung

Die Schweinefleisch-Industrie ist kurz davor, ihre tierquälerischen Vollspaltenböden EU-weit als »beste verfügbare Technik« anerkannt zu bekommen. Bitte unterzeichnen Sie unseren Eil-Appell, um das zu verhindern!

Vollspaltenböden bedeuten, dass im gesamten Lebensbereich der Schweine Spalten im Boden eingelassen sind, durch die Kot und Urin in darunterliegende Auffangvorrichtungen abfließen. Die Tiere können daher in den meisten Ställen weder fressen noch ruhen, ohne permanent Schadgasen ausgesetzt zu sein, die u. a. zu Lungenentzündungen führen. Vollspaltenböden führen außerdem zu vermehrten Verletzungen und Gelenksentzündungen. Weil diese Böden durch Stroheinstreu verstopfen würden, ist es praktisch unmöglich, den Schweinen nennenswerte Mengen Stroh und damit zumindest ein bisschen Komfort und Beschäftigungsmöglichkeit zu geben.

Wenn Vollspaltenböden von der EU als beste verfügbare Technik anerkannt werden, wie es derzeit in einem Entwurf vorgesehen ist, dann trägt das zur Zementierung des katastrophalen Status quo in der Schweinezucht und -mast bei. Unsere Bundesministerien für Landwirtschaft und Umweltschutz müssen helfen, das zu verhindern, indem sie sich innerhalb der nächsten Wochen in den Verhandlungen gegen diesen Schritt einsetzen und bei der Abstimmung dagegen stimmen. Unterzeichnen Sie deshalb noch heute unseren Eil-Appell an Minister Schmidt und Ministerin Hendricks!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Ernährung, Tiere veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s