Energetische Sanierung: Sozialräumliche Strukturen berücksichtigen

Katrin Großmann et al. sprechen in ihrem Artikel „Energetische Sanierung: Sozial-räumliche Strukturen von Städten berücksichtigen“ die Nachteile einkommensschwacher Haushalte durch energetische Sanierung an. Sie geben Handlungsempfehlungen, um die von Energiearmut betroffenen Haushalte zu entlasten und sprechen sich für eine Zusammenarbeit von Sozial- und Umweltpolitik aus. Ein Forschungsprogramm inklusive einer fundierten Datenbasis könnte sozialen Ungleichheiten entgegenwirken. Der Artikel ist in der Ausgabe 4/2014 der Zeitschrift Gaia veröffentlicht und kann auf dem Publikationsserver des Wuppertal Instituts heruntergeladen werden:
http://epub.wupperinst.org/frontdoor/index/index/docId/5649

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Energie, Geld, Soziales, Wohnen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s