Interkultureller Gartentreff statt Hundeklo

Zwischen Schwarzbach und Sonnenstraße hat der Verein Solnischko auf der Brachfläche eines ehemaligen Bolzplatzes einen urbanen interkulturellen Garten errichtet. Das Pro-jekt richtet sich besonders an Familien mit Migrationshintergrund, die sich keinen eige-nen Garten leisten können. Mit Elektro- und Wasserinstallation, der Aufarbeitung des Grundstücks und dem Bau eines Geräteschuppens haben die Initiatoren einen Ort geschaffen, an dem mit Kindern und Jugendlichen pädagogisch gearbeitet wird und zu dem sich jeder Mensch eingeladen fühlen darf. Aus einem „Hundeklo“ ist ein interkultureller Gartentreff entstanden.
Quelle: Newsletter der Stadt Wuppertal

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Garten, Stadtentwicklung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s